Babystulpen - für was sie alles gut sind

Babystulpen auch Babylegs, Kangahoppas oder Tragestulpen genannt sind kleine Beinstulpen für Baby/Kinder, die man zu jeder Jahreszeit und zu unterschiedlichen Gelegenheiten nutzen kann.

Ich finde sie toll und super praktisch!


Im Sommer schützen die Babystulpen nicht nur vor Wind, sondern die zarten Babybeinchen auch vor Sonnenbrand. Gerade beim Tragen in Tuch oder in der Tragehilfe sind Babystulpen deshalb sehr praktisch. An- und Ausziehen funktioniert wunderbar einfach und du musst Dein Baby dazu nicht mal aus der Trage/ aus dem Tuch holen. Da die Stulpen nur den Beinbereich wärmen wird der Bauchbereich und der meist dick verpackte Windelpopo nicht nochmal zusätzlich verpackt und ggf. überhitzt. Speziell für den Sommer gibt es zum Beispiel auch Babystulpen mit UV-Schutz.


Kangababys mit Kangahoppas

Wenn Du Dein Baby nur im Body in die Trage nimmst und es eine empfindliche Haut hat, können Druckstellen an den Babybeinchen auftauchen. Babystulpen können dies vermeiden. Deshalb habe ich beim Kangatraining immer Kangahoppas (auch andere Stulpen) dabei und verleihe diese gerne an meine Kursteilnehmer.



Auch das Windelwechseln wird zum Kinderspiel, denn die Babystulpen müssen nicht einmal ausgezogen zu werden! Bei kleinen Krabblern kann man zum Beispiel im Sommer die Knie vor Kratzern durch raue Oberflächen schützen.


Kennst Du den Zwiebellock (vgl. Blogeintrag "Tragen im Winter")für den Winter, bei dem Du Dein Baby in mehrere Schichten ankleidest? Babystulpen eigenen sich auch hier wunderbar als Kleidungsschicht.


Und da ich Babystulpen selbst so toll finde, könnt ihr bei mir im Kangatraining oder bei der Trageberatung Stulpen verschiedener Marken erwerben. Zum Beispiel Kangahoppas, Hoppediz oder Babylegs.



Beispiel Babystulpen, Kangahoppas

560 Ansichten

Sandra Roque Leon

Kornblumenweg 7

88368 Bergatreute

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle